Suche

Tipps zum skalieren Deines Drohnen-Programms

Drohnenprogramme beginnen mit unterschiedlichen Ambitionen. Viele Organisationen wollen einfach nur zeitraubende Aufgaben automatisieren oder die Fähigkeiten ihres Unternehmens erweitern. Andere haben ehrgeizigere Ziele: die Verbesserung der Produktivität und letztlich die Digitalisierung der Arbeitsumgebung.


Wie auch immer die Absicht aussieht, die Herausforderung besteht darin, die notwendigen Schritte reibungslos zu durchlaufen - Entwurf und der Identifizierung der Schlüsselanwendungen über die Standardisierung von Betriebsverfahren bis hin zur Erstellung eines soliden Geschäftsmodells -, um den Punkt zu erreichen, an dem Sie bereit und in der Lage sind, zu skalieren.


Hier sind einige Punkte, die Du beim Scale-out Deines Drohnen-Programms berücksichtigen solltest.


Standards setzen und daran festhalten


Drohnen-Programme können komplex sein. Sie verbinden in der Regel verschiedene Abteilungen innerhalb einer Organisation und durchlaufen zwischen Missionsbeginn und dem Erreichen eines nützlichen Endergebnisses verschiedene Phasen.


Diese Komplexität wird wahrscheinlich während des Starts Deines Programms deutlich werden. Und wenn nicht, wird es das sicherlich, wenn es um die Ausweitung des Programms geht.


Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, die Prozesse, die Deinem Drohnen-Programm zugrunde liegen, zu standardisieren. Dies gilt von der Missionsplanung und -verwaltung bis hin zur Pilotenausbildung, Hardware-Wartung, Datenanalyse und Einhaltung von Vorschriften.


Wenn sich Dein Betrieb vergrößert, benötigst Du ein solides, wiederholbares System, auf das Du dich stützen kannst. Wenn Dein Unternehmen mehrere Missionen an verschiedenen Standorten mit unterschiedlichen Crews durchführt, ist die Festlegung von Prozessen die einzige Möglichkeit, konsistente Ergebnisse zu garantieren.



Erweiterung Deiner Flotte


Aus praktischer Sicht bedeutet die Erweiterung eines Drohnen-Programms, dass mehr Hardware und mehr Piloten benötigt werden - insbesondere, wenn die Einsätze grenzüberschreitend oder an unterschiedlichen geografischen Standorten durchgeführt werden.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Deine Flotte zu verstärken. Welche für Deine Organisation am besten geeignet ist, hängt vom Umfang der Einsätze ab, die Du durchführen willst, von der Art der Missionen, die durchgeführt werden sollen, und wie stark Du die Kontrolle über jeden Flug behalten möchtest.


Eine häufige Wahl ist die Bildung eines zentralen Einsatzteams am Unternehmenssitz. Diese Abteilung verwaltet die Einsätze und beaufsichtigt die an verschiedenen Standorten tätigen Besatzungen. Möglicherweise müssen sogar mehrere Einsatzteams zusammengestellen, um verschiedene Standorte abzudecken.


Wie dem auch sei, ein interner Ansatz ermöglicht es Dir, alle Luftdatenerfassungsmissionen, die in Deinem Namen stattfinden, genau im Auge zu behalten.


Aber das ist nicht immer die praktischste Lösung. Eine kosteneffektivere Art der Skalierung könnte die Zusammenarbeit mit einem Drittanbieter von Drohnendiensten sein. Wenn Du mit externen Anbietern zusammenarbeitest, kannst Du die anfänglichen Ausgaben für Ausrüstung und Pilotenausbildung im Zuge der Erweiterung reduzieren.



Priorisierung von Datenspeicherung und -verwaltung


Der Dreh- und Angelpunkt jedes Drohnen-Programms sind Daten. Ganz gleich, ob Du die Infrastruktur inspizierst, eine Baustelle kartierst oder Erkenntnisse über die landwirtschaftliche Produktivität sammelst- die von Drohnen gesammelten Daten sind die Grundlage für eine intelligentere Entscheidungsfindung.


Diese Informationen sind in zunehmendem Maße sehr wertvoll und hochsensibel. Dein Drohnenprogramm muss Schritte zur Sicherung, Speicherung und Verwaltung aller gesammelten Daten beinhalten.


Dieser Aspekt Deines Drohnenprogramms ist umso wichtiger, wenn Du an Projekten mit Kunden oder Partnern arbeitest. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) war eine bedeutende Entwicklung in der Art und Weise, wie Unternehmen auf der ganzen Welt über die Sicherheit der Daten ihrer Kunden denken.


Es ist ratsam, dieser Entwicklung immer einen Schritt voraus zu sein, unabhängig davon, wo Du tätig bist, und in Best-Practice-Speicherung und Datenverwaltungsprozesse zu investieren. Diese Maßnahmen sollten sich nahtlos in Deine betrieblichen Standards einfügen. Und genau wie diese Standards wird auch die Tatsache, dass sie bereits vor der Skalierung eingeführt sind, Dein künftiges Risiko minimieren.



Dies sind die Kernelemente der Skalierung eines erfolgreichen Drohnen-Programms. Du hast weitere Fragen zum Aufbau deines Drohnen-Programms? Gerne kannst Du uns dazu kontaktieren.


Kontakt:

RED Services

email: kontakt@red-services.de

telefon: 0157 35738888

RED Services UG (haftungsbeschränkt)

Heßheimer Straße 50

67227 Frankenthal (Pfalz)

☎ 01573 573 8888

✉ kontakt@red-services.de

Impressum

Datenschutz

© 2020 RED Services